anzeige

Börsennotizbuch

Ein seriöses, aber lockeres Gespräch über die Börse
Börsennotizbuch random header image

Kategorie "Währungen"

Ungewöhnlich hoher Zuwachs der Währungsreserven der Bank of China

27. Mai, 2008 ·

China Financial Markets wird etwas nervös und macht sich viele Gedanken über die ungewöhnlich hohe Zunahme der chinesischen Währungsreserven (Bank of China): An article just came out on Reuters claiming that inside sources have revealed that China’s foreign currency reserves at the end of April were $1.7567 trillion. If this is true that means that [...]

Kategorien: Gelesen · Währungen

Japanische Anleihen – plötzliche Verluste

25. April, 2008 ·

In Japan herrschte lange Zeit eine Deflation, die bis zuletzt scheinbar nicht abgeschüttelt werden konnte. Da die japanische Wirtschaft in den vergangenen Jahren trotz spürbarer Besserung anfällig blieb, gingen viele Investoren davon aus, die Zinsen dürften wohl eher fallen, im schlimmsten Fall konstant bleiben. Aber jetzt ändert sich die Lage — die Inflation, so sieht [...]

Kategorien: Frontpage · Währungen · Zinsen

George Soros: Der Dollar bleibt als globale Leitwährung

17. April, 2008 ·

Der Dollar wird seine Position als globale Leitwährung beibehalten, so George Soros vor Reuters: “I don’t think the euro can replace the dollar, and a system with two major reserve currencies is not a stable system,” Soros said [...] “What we have now is a period of instability and heightened uncertainty” [...] It was still [...]

Kategorien: Frontpage · Währungen

Ende des Carry-Trades stürtzt die islandische Krone in den Abgrund

8. April, 2008 ·

Eine ganze Weile lief das alles ganz gut: Hedge Fonds verschuldeten sich in niedrig verzinsten Währungen, am liebsten in Yen, und legten das Geld dort an, wo die Zinsen hoch standen. Zum Beispiel in isländische Kronen und die deutlich höher verzinsten Wertpapiere des nordischen Inselstaats. In Folge dessen wertete die isländische Krone in den letzten [...]

Kategorien: Finanznews · Währungen

Der Dollar fällt auf gestiegene Erwartungen einer 50-BP-Zinssenkung der Fed

4. Januar, 2008 ·

Die heutige Schwäche des Dollars führt Bloomberg auch auf die gestiegene Wahrscheinlichkeit bzw. Erwartung auf eine 50-BP-Zinssenkung der Fed noch im Januar. Die konjunkturellen Aussichten haben sich mit dem Arbeitsmarktbericht heute um einen deutlichen Schritt verschlechtert (Dollar Touches One-Month Lows Versus Yen, Euro on U.S. Jobs). Und noch: Hier haben wir es wieder (der Yen [...]

Kategorien: Gelesen · Währungen

Der Yuan wertet verhältnismäßig stark auf

29. Dezember, 2007 · 4 Kommentare

Die chinesische Währung, der Yuan, hat verhältnismäßig stark und schnell aufgewertet (der Yuan ist eigentlich an einem Währungskorb, und vor allem am Dollar, gekoppelt): +0,9 Prozent in der letzten Woche, allein am Donnerstag um +0,37%. Wegen der praktischen Kopplung an den Dollar (die direkte Dollar-Kopplung wurde im Juli 2005 durch einen Währungskorb ersetzt, in welchem [...]

Kategorien: Gelesen · Währungen

China ist kleiner geworden

21. Dezember, 2007 · 1 Kommentar

Zumindest wirtschaftlich und auf der Grundlage der neuen Berechnungen der World Bank, die die chinesische Wirtschaft und die Kaufkraft der Chinesen neu evaluiert und deutlich nach unten angepasst hat. News York Times beschreibt einige Details zu den geänderten Berechnungen. Generell ist die Problematik, Volkswirtschaften, sowie Lebensstandard oder Lebensqualität, zu vergleichen, keine einfache Angelegenheit. Besonders dann, [...]

Kategorien: Frontpage · Gesamtmarkt · Währungen

Journalisten-Trend: Schreib mal etwas über den kollabierenden Dollar

5. Dezember, 2007 · 1 Kommentar

Die Finanzjournalisten haben den schlechten Ruf, immer dann ausgiebig und prominent über ein Thema oder einen Trend zu schreiben, als dieser gerade dabei ist, in sich zusammenzufallen. Jetzt scheint es als wäre der fallende Dollar an der Reihe. So zumindest die “Theorie” dieser Beobachtungen. Denn die Journalisten in den USA haben ein (neues) Lieblingsthema entdeckt [...]

Kategorien: Gelesen · Währungen

Der Dollar als globale Reserve-Währung

2. Dezember, 2007 ·

Ein sehr interessanter Artikel bei The Economist über den Dollar als globale Reserve-Währung: Losing faith in the greenback . Auch wenn der Titel etwas pessimistisch klingt, ist der Artikel eher realistisch und zuversichtlich, dass der Dollar nicht so leicht seine Stellung als die primäre Reserve-Währung in der Welt verlieren wird. Interessant die Passage: The dollar’s [...]

Kategorien: Gelesen · Währungen

Ifo verjagt die Euro-Sorgen? Ich glaube es nicht

27. November, 2007 · 1 Kommentar

Der Ifo-Geschäftsklimaindex überrascht mit einem Anstieg von 103,9 auf 104,2 Punkte. Hier erstmal die Meldung der FTD: Ifo-Index zerstreut Euro-Sorgen. Es fällt auf, dass schnell auf den Euro hingewiesen wird. Im Text dazu: Nach Ansicht der Münchner Forscher werden die Ausfuhren keinesfalls einbrechen. Die Exporterwartungen der Firmen seien weiter positiv, sagte Ifo-Konjunkturexperte Hans Günter Russ [...]

Kategorien: Frontpage · Währungen

Dollar statt Yen als Carry-Trade-Währung

26. November, 2007 · 3 Kommentare

Mit einem andauernd schwachen Dollar ist es keine Überraschung, dass die Spekulanten die “weiche” amerikanische Währung zum Carry-Trade nutzen werden. Sowieso ist der so eindeutige Trend der Abwertung eine massive Einladung, prozyklisch zu spekulieren. Das ist immer wieder mein stärkstes Bedenken: der Markt scheint mir (gewiss: seit geraumer Zeit) zu einseitig. Jetzt aber scheint der [...]

Kategorien: Frontpage · Währungen

Dollar-Spott

20. November, 2007 · 1 Kommentar

Ich glaube, dass Heusinger richtig liegen wird – es dürfte bald genug sein mit dem Dollar-Wertverfall. Ich war – die Leser werden sich erinnern – die ganze Zeit “gemäßigt optimistisch” für die US-amerikanische Währung. Und ich hatte Unrecht. Denn ich hielt den Euro noch bei Kursständen von ca. 1,30 – 1,32 Dollar/Euro für leicht überbewertet. [...]

Kategorien: Frontpage · Währungen

Der internationale Devisenhandel

5. Oktober, 2007 ·

Faz.net hat eine Artikelsammlung über den internationalen Devisenhandel veröffentlicht. Die Dimensionen alleine des “täglichen Geschehens” sind enorm, das Wachstum auch beträchtlich. Im internationalen Devisenhandel werden derzeit täglich im Durchschnitt 3,2 Billionen Dollar umgesetzt. Nach einer Erhebung der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) waren das 71 Prozent mehr als vor drei Jahren – der größte Anstieg, [...]

Kategorien: Gelesen · Währungen

Warum steigt der Dollar?

16. August, 2007 · 2 Kommentare

Immobilienkrise, Hypothekenpleiten … aber warum steigt der Dollar? Am 5. Oktober 2006 habe ich folgendes geschrieben: Ich würde auch das wirtschaftlich-geldpolitische Umfeld hinzufügen: wir befinden uns, scheint mir, in einer Situation, in der die Konjunktur ihr Tempo (wenn sogar nicht ihre Richtung) wechselt, die Zinsen (Fed) nahe am Wendepunkt sind, wichtige Märkte und „Spekulationsobjekte“ wie [...]

Kategorien: Frontpage · Währungen

Chinas Währungsreserven als politische Waffe

8. August, 2007 · 2 Kommentare

Was als Befürchtung in der Luft stand, nämlich dass China seine gigantischen Dollar-Währungsreserven als eine “politische Waffe” nutzen wird, bekommt nun laut Telegraph.co.uk auch konkretere Umrisse. Ranghohe Vertreter der chinesischen Regierung und Finanzverwaltung melden sich ungewohnt deutlich zu Wort:

Kategorien: Frontpage · Gesamtmarkt · Währungen

Unter- und überbewertete Währungen

10. Juli, 2007 ·

Wie misst man, ob eine Währung unter- oder überbewertet ist? The Economist versucht einige grundsätzliche Aspekte zu erklären. Davon gäbe es prinzipiell drei:

Kategorien: Frontpage · Währungen

Dollar-Crash-Szenario entschärfen

20. Juni, 2007 · 3 Kommentare

Eine der größten Katastrophen-Fantasien der Finanzwelt war und bleibt ein massiver Dollar-Crash. Dieses Szenario beruht hauptsächlich auf die irgendwann nachlassende, oder vielmehr abrupt endenden, Bereitschaft Chinas, Dollarreserven zu akkumulieren. Denn die die chinesischen Dollarreserven sind zum großen Teil in langlaufenden amerikanischen Bonds (Staatsanleihen, resp. Treasuries) investiert. Würden die Chinesen weniger US-Staatsanleihen kaufen bzw. ihre Positionen [...]

Kategorien: Gelesen · Währungen · Zinsen

Euro-Stärke: Wie geht es weiter?

30. April, 2007 · 1 Kommentar

Im WirtschaftsWunder werden die Ergebnisse einer Schnell-Umfrage unter deutschen “Chefökonomen und Konjunkturchefs” bekanntgegeben. Es werden die Perspektiven für die Entwicklung des Euro-Dollar-Wechselkurses sowie die Auswirkungen auf die europäische (und in erster Stelle die deutsche) Konjunktur geschätzt. Obwohl die Ergebnisse ziemlich auseinander gehen, setzt keiner der Ökonomen auf einen sich abrupt beschleunigenden Absturz des Dollars. Ein [...]

Kategorien: Frontpage · Prognosen · Währungen

Bank of Japan erhöht den Leitzins um (nur) 25 Basispubkte

21. Februar, 2007 ·

Nachdem es schon Spekulationen gab, dass die Bank of Japan den Leitzins sogar um 50 Basispunkte erhöhen kann (wegen der sehr guten Wirtschaftsdaten im vierten Quartal), reagierte der Markt heute erleichtert auf die verkündete Zinsanhebung von 25 Basispunkten. Der Topix schließt auf 15-Jahre-Hoch. Der Yen allerdings konnte die anfänglichen Gewinne gegenüber dem Dollar nicht halten [...]

Kategorien: Gelesen · Währungen · Zinsen

Einige Gedanken über Zinsen, Immobilien und den Dollar

18. Februar, 2007 · 7 Kommentare

Kategorien: Analysen · Frontpage · Gesamtmarkt · Inflation · Währungen · Wirtschaftsdaten

Noch mal die Yen Carry Trades: Geldschwärme

12. Februar, 2007 ·

Das Börs-O-Meter der Zeit.de befasst sich auch einmal mit den bereits hier erwähnten Yen Carry Trades. Als Diskussionsstoff sind diese bekanntlich bis in den G7-Treffen vorgedrungen. Das Problem – wie immer – das herdenhafte Verhalten der Finanzleute. Nichts von effektiven und rationalen Märkten… Das seltsame “Problem” soll hauptsächlich in einer (weiteren) Erstarkung der japanischen Wirtschaft [...]

Kategorien: Gelesen · Währungen · Zinsen

Das nenne ich “auseinander gehende” Prognosen

18. Januar, 2007 · 1 Kommentar

Bei boerse.de werden die Prognosen zur weiteren Verlauf der Euro-Dollar-Wechselkurses in einer Grafik zusammengetragen: Das Ding sieht aus wie ein breit geöffneter Fächer. Die Banken-Tipps gehen von 1,18 Dollar/Euro (Helaba, Julius Bär) bis zu 1,45 Dollar/Euro (HSBC Trinkhaus & Burkhardt) ; im Durchschnitt 1,31. Also von ca. 10 Prozent Plus bis ca. 10 Minus. Anschauen [...]

Kategorien: Gelesen · Prognosen · Währungen

Drei Märkte: Aktien, Anleihen und Währungen zeigen in unterschiedliche Richtungen? Oder in die gleiche?

4. Dezember, 2006 ·

Seit längerem scheinen für viele Beobachter die drei wichtigsten Finanzmärkte – Aktien, Anleihen und Währungen (der Dollar) – widersprüchliche Signale für die zukünftige Entwicklung zu geben. Die allgemeine Logik: die Aktien steigen, sprich die Börse antizipiert gute Konjunktur und Gewinnentwicklung; die Anleihen (Bonds) fallen steigen (natürlich, die Zinsen fallen) – die Investoren tippen auf niedrige [...]

Kategorien: Analysen · Frontpage · Gesamtmarkt · Inflation · Währungen · Wirtschaftsdaten · Zinsen

Noch eine Notiz zum Dollar

8. November, 2006 · 1 Kommentar

Diesmal nicht von mir, sondern von Peter Richardson, Autor des Blogs Capmarketline (Capital Markets & Economic Analysis): To me, the dollar retains value if a dollar saved earns a decent premium over the rate of inflation here and if the Fed is not printing too much currency. Regarding the latter, I watch FOMC activity and [...]

Kategorien: Währungen

Du sollst Amerika nicht totsagen

12. Oktober, 2006 · 1 Kommentar

Dieter Wermuth hat einen neuen Artikel auf Herdentrieb: Totgesagte leben länger Die Diskussion, die geführt wird ist ökonomisch interessant, aber mir allzu wissenschaftlich und damit – aus meiner Überzeugung und Erfahrung – prädestiniert, an der Börse zu scheitern. Muss nicht sein, aber ich befürchte… Allerdings, rund um den ersten Punkt der „Sorgenliste“, fällt ein Satz, [...]

Kategorien: Analysen · Gesamtmarkt · Sentiment · Währungen